Histo Rallye Kempenich 2012

10./11. März 2012 2. Histo Rallye Kempenich

Endlich war es wieder so weit – am Samstag ging es auf nach Kempenich.
Die Celica war rechtzeitig fertig geworden und so ging es pünktlich los. Auf Fred und mich wartete der erste Lauf zur Youngtimer Rallye Trophy – ca, 85km WP verteilt auf 3 WPs, die zweimal zu fahren waren.


Und sie war wieder dabei – die Prüfung rund am die alte Nürburgring Südschleife, die uns nun schon zweimal zum Verhängnis geworden war. Ich hätte es wissen müssen, doch davon später mehr.
Die Histo Rallye lief im Anschluss an die Rallye 200. Dadurch die späte Startnummer und die Erwartung schon sehr stark “angefahrene” Wege vorzufinden.

Da es die ganze Nacht noch leicht geregnet hatte, waren am Morgen beim Abfahren die WPs noch sehr nass und dementsprechend das Grübeln über das Abtrocknen und damit verbundenen Reifenwahl groß. Letztendlich entschieden wir uns für “Intermed” auf den ersten drei WPs – nicht die beste Wahl, wie sich später herausstellte.

Um 14:00Uhr ging es dann auf die Reise:

WP1 Hausten
4,5km asphaltierte Wirtschaftswege, teilweise sehr schnell. Eine wunderbare Prüfung.
Start steil bergauf – und da ging es dann auch schon los. Was morgens noch sehr glatt war zeigte sich nun als griffig. Zu wenig Gas beim Start und schon war die Drehzahl im Keller und es ging nicht vorwärts. Die lange Pause machte sich wieder bemerkbar und wir (Auto und ich) brauchten wieder eine halbe Prüfung um uns aneinander zu gewöhnen. 7. Platz in der Klasse – bingo, da haben wir schon wieder den Anfang verpennt.

 

WP 2 Müllenbachschleife
Wieder ans Auto gewöhnt machten sich dort nun die zu weichen Intermed bemerkbar – es war trocken!
Die Streckenführung war diesmal sicherlich nicht optimal – eine viel zu enge Kehre zwischen Leitplanke und einer Kette (ja – DIE KETTE) sowie eine unnötig enge Schikane machten nicht wirklich spaß. Nun – als wir kamen, war die Kette flach gelegt – das hätte sich der Veranstalter auch mit einer etwas besseren Streckenwahl sparen können.
Wir schafften es – zwar eine Verbreiterung in der Schikane ramponiert, aber wir kamen durch – 4. Zeit in der Klasse – es ging aufwärts…

WP3 Kempenich
Ein wunderschöner, anspruchsvoller Rundkurs von 22km Länge. Dieses Jahr hat der Veranstalter sich was besonderes einfallen lassen: Um das “cutten” zu verhindern, hat er gelbe Betonklötze innen in die Kurven legen lassen und damit man sie besser sieht mit einer rot/weißen Latte gekennzeichnet. Irgendwann waren die Latten weg und die Klötze auf der Straße.
Wir trafen einen in der 4. Kurve nach dem Start, was eine kaputte Felge und einen Reifenwechsel auf der Prüfung zur folge hatte. Toll – damit war das Thema Platzierung schon mal abgehakt – also nur noch just for fun.

Nach WP3 dann Regrouping und Service. Olaf war als treuer Helfer wieder mitgereist.
Wir wechselten auf Slicks.

WP4 Hausten
Das machte jetzt richtig Spaß – 7. Zeit im Gesamt.

WP 5 Müllenbachschleife
Auf ein Neues – erste Runde: super; zweite Runde: super
dritte Runde: auf einmal an einem steilen Bergaufstück – Leistungsverlust und ein rau klingender Motor
Da sich dieses verstärkte Motor aus und ausrollen. Bingo – mal wieder die Südschleife.

Damit war das Thema Rallye Kempenich leider beendet. Was mit dem Motor ist schauen wir uns dann mal am Wochenende an.-

Wir hatten diesmal eine Inboardkamera dabei – hier nun einige bewegten Bilder:

Wertungsprüfung 2 – Müllenbachschleife

Wertungsprüfung 3 – Kempenich

Wertungsprüfung 4 Hausten

 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.