Ori Saisonstart 2019; 35. NAC-Winter-Ori

Am 2.2. hatte der NAC-Duisburg zu seiner Winterori in das Stellwerk nach Duisburg geladen. Da Annette aktuell karnevalistisch Prioritäten setzt, gingen Hans-Werner Kisseler und ich zusammen an den Start.

29 Teams hatten den Weg in die Starterliste gefunden, davon 6 in unserer Klasse A. Der Ruf der Veranstaltung vergangener Jahre scheint immer noch nach zu wirken, so dass diverse namhafte Teams fernblieben. Zu unrecht, wie ich finde! Die Aufgabenstellung der letzten beiden Jahre (2017 in der N, 2018 in der A) waren durchaus fair, knifflig aber lösbar.

In Folge des angesagten Schneewetters wurde vom Veranstalter die Karenz um 30min auf 2 Stunden erhöht. Mit Blick auf die Ergebnisliste, scheinen dies auch einige Teams gebraucht zu haben. Es schneite ununterbrochen, jedoch blieb der Schnee nur streckenweise wirklich liegen.

Um 15:45 Uhr ging es dann für uns los. Noch nicht wieder so richtig im Ori-Denken nach einigen Monaten Pause, passierte der dicke Bock gleich zu Anfang.
Eine nicht erkannte Wendekontrolle (alle Schnapszahlen = WK) brachte direkt 2 Fehler und der darauf folgende Parkplatz auf Grund nicht zu ende gedachter Aufgabenstellung/Verkehrszeichen einen weiteren Fehler.

3 Fehler direkt in Aufgabe 1

In Aufgabe 2 dann noch einen kleinen Kartenausschnitt übersehen, der eine kürzere Lösung aufmachte, brachte den vierten Fehler.
Danach lief es. Wir waren zügig unterwegs und übersahen, trotz Dunkelheit und Schneefall nicht eine Kontrolle. Die weiteren 7 Aufgaben brachten nur noch einen Fehler, da wir nur den zweitkürzesten Weg gefahren sind. Im Ziel hatten wir nur 13min Karrenz verbraucht – der Schnee war kaum hinderlich.

In Summe kam damit der 3. Platz von 6 gestarteten Teams in der Klasse A raus.

Hinsichtlich der Veranstaltung ist zu sagen: Sehr schönes Start-Ziellokal, gute Aufgabenstellungen, schnelle Auswertung – an den Unterlagen sollte noch gearbeitet werden. Die schwarz/weiss Kartenausschnitte waren eine Katastrophe. Oftmals half wirklich nur raten und die Alternativkarte auf dem Tablet mit ein zu ziehen.

Bessere Kartenqualität bei einzelnen Aufgaben wünschenswert – finde den richtigen Weg zum Pfeil …

Hans-Werner und mir hat die erste gemeinsame Tour sehr viel Spaß gemacht – der nächste gemeinsame Ausflug ist dann mit dem R8 Gordini in Planung.

Als zweites RGO Team waren Rainer und Adrian Witte am Start.

Trotz ganz ordentlichem Gefühl beim Zieleinlauf, sollte es eines der schlechteren Ergebnisse der beiden werden.
Der Frust wurde dann ganz schnell bei gutem Essen verdrängt 🙂

Dieter

3 Gedanken zu “Ori Saisonstart 2019; 35. NAC-Winter-Ori”

  1. Hallo, schöner Bericht.
    Wegen der berüchtigten SW-Karten fahren wir bisher Klasse N 🙂
    DIe Musterlösung auf dem ersten Parkplatz am Zentralfriedhof (2mal „15“) kann ich nicht nachvollziehen, aber nach Erläuterung. Aber die hatte ja auch jeder oder fast jeder falsch.
    Viele Grüße
    Frank / AMC Arnsberg

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.